work_baum   work_baum_wuensche

Der Baum der Wünsche

«Der Orgnismus wählt nicht: er wird
von seinen Vorlieben geführt.»

                           Rolando Toro

«Das, was das Individuum bewegt
ist der Wunsch»

                   Jacques Lacan

«Der Mensch ist eine Schöpfung des Wunsches,
nicht eine Schöpfung des Bedürfnisses»
                             Gastón Bachelard

 

«Heute ist dein Tag, und weil dieser Tag gekommen ist,
kannst du um alles bitten, was du dir wünscht.
Alle deine Wünsche werden erfüllt werden» 
                                                   Merlín El Mago

Der Wunsch ist wurzelt immer im Leben.

Wissen, was wir vom Leben und im Leben wollen, ist Teil des Prozesses des Ausdrucks unserer Identität. Wenn wir uns etwas mit Leidenschaft und Intensität wünschen, werden wir schließlich zu unserem eigenen Wunsch. Wenn wir lieben, sind wir selbst Liebe.
Die Frage nach dem tiefen und bleibenden Wunsch verlangt eine tiefgehende Reflexion, die aus dem Erleben kommen sollte. Die Folgen des Wunsches entsprechen der Lehre vom Sein, d.h. sie verändern den Lauf unseres Lebens.

Wir wissen auch, dass wir von bewußten und unbewußten Wünschen bewegt werden.
Welches sind nun unsere bleibenden Wünsche, diejenigen, die uns schon immer bewegen und unsere Schritte durch das Labyrinth der Existenz lenken? Diese Frage zu beantworten, ist grundlegend. Manchmal stellen wir fest, dass unsere Wünsche sich auch mit unseren Lebenssituationen ändern; das sind jedoch eher vorübergehende Wünsche, die an bestimmte Objekte gebunden sind. Die teifgehenden Wünsche jedoch hängen von keinem Objekt ab und ziehen sich wie ein roter Faden durch unser Leben.

An diesem Wochenende wollen wir herausfinden, welches unsere bleibenden Wünsche sind, die die Quelle unseres Lebens und den Ausdruck unserer Identität repräsentieren und eine enge Verbindung mit unserem Schicksal haben. Wollen wir uns für unsere Wünsche öffnen, um unser Schicksal zu erfüllen?
In persönlichen Ritualen werden wir uns den Raum nehmen, unseren Wünschen Kraft zu verleihen, indem wir sie tanzen. Auch Du bist herzlich dazu eingeladen.

15.-17. Juni 2018

Ort: Seminarhaus Jonathan, 56812 Valwigerberg, Pfalzerhof 1,   Wegbeschreibung
Zeit: Fr. 19.-22 h, Sa u. So 10.00 - 17.00 h
Gebühr: € 190,- plus 110,-(DZ) bis 136,-(EZ) für Übernachtung/Verpflegung
Anmeldung: Gabriele Freyhoff